Willkommen auf der Startseite

Home

 

Liebe Besucher,

Im Nordspessart, etwa 50 km östlich von der Rhein-Main-Region um Frankfurt, liegt obendrauf, eingebettet von sanften, bewaldeten Höhen auf einer Rodungsinsel das alte Dorf Wiesen. Die nächsten Städte sind alle ca. 20 km entfernt: Aschaffenburg, Lohr, Bad Orb und Gelnhausen.Hier, in diesem Ort, der an den ehemaligen alten Handelswegen liegt – der Birkenhainer Strasse von Hanau nach Gemünden als Teil der Verbindung Frankfurt-Nürnberg, dem Eselsweg von Bad Soden-Salmünster nach Miltenberg, auf dem Salz transportiert wurde, und dem fabulösen Schneewittchenweg von Lohr nach Bieber -, die alle oben auf den Höhen verlaufen, entstand 1994 aus einem ehemaligen Bauernhof die Pilot Blab Ranch.

In Zusammenarbeit zweier Familien – die Initialen der Helfer stehen unten rechts im Logo - wurde das Anwesen mitten im Dorf renoviert, modernisiert und nicht zuletzt auch baulich verändert, um den heutigen tiergerechten Anforderungen gerecht zu werden und um auch in der doch beengten Hoffläche mit modernen Maschinen arbeiten zu können.

Wieso Pilot Blab Ranch? Auf einem der im Sommer im Spessart üblichen Sternritte (analog zur Sternfahrt) waren auch wir aus Wiesen mit unseren Pferden vertreten. Einer von uns hat sich dann im Gästebuch des Veranstalters als von der Pilot Blab Ranch/Wiesen vermerkt. Ich, Rebecca Blab, heute Alleinbesitzerin, bin im Hauptberuf Verkehrsflugzeugführerin und fliege als Kapitänin auf B 747 (Jumbo-Jet).

Die Koppeln liegen auf grossen Wiesen und Weiden rings um Wiesen – derzeit über 12 ha zum Teil im Naturpark Spessart. Zwei Maschinenhallen können den Pferden als Unterstand zur Verfügung gestellt werden.

Seit dem Aufbau der Ranch mit ihrer Pferdezucht – früher ein Hengst, fünf Stuten heute ein Nachwuchshengste und vier Stuten und einem zweijährigen Wallach – steht die artgerechte Haltung der Tiere weit im Vordergrund, manchmal sogar in direktem Gegensatz zu dem, wie früher Pferde gehalten wurden: leben im Herdenverband, nie allein Koppelleben, 24 Stunden am Tag und wenn irgendmöglich das ganze Jahr über. Nur bei ultraextremen Winterwetterlagen steht die ganze Scheune als abteilbarer Laufstall zur Verfügung. Zwei Paddocks vor und hinter dem Haus geben beschränkten Auslauf. Aber dafür liegt ja der ganze Spessart vor der Tür!